Die 10 neuesten Beiträge

Kommentare

Kom­men­ta­re schal­te ich frei, nach­dem ich sie mir ange­se­hen habe. Dabei kann es zu klei­nen Ver­zö­ge­run­gen kom­men.

Wegen ver­stärk­ten Auf­kom­mens von Kom­men­tar-Spam habe ich ein Plug­in instal­liert, das sol­che Stö­run­gen unter­bin­den soll. Soll­te ein berech­tig­ter Kom­men­tar nicht eini­ger­ma­ßen zeit­nah von mir frei­ge­schal­tet wer­den, ist er viel­leicht dem Plug­in zum Opfer gefal­len. In die­sem Fall bit­te per Email nach­ha­ken!

MiMü am 30.August 2012:

Menschen und ihr Radio:
Karl-Heinz Elskamp

Karl-Heinz Elskamp aus Schüttorf, ca. 1952, Foto: Privatbesitz K.-H. Elskamp

Karl-Heinz Els­kamp aus Schüt­torf, ca. 1952, Foto: Pri­vat­be­sitz K.-H. Els­kamp

Schüt­torf ist ein Städt­chen in der Graf­schaft Bent­heim. 2007 begeg­ne­te mir dort Karl-Heinz Els­kamp (heu­te 77), als ich ihn für eine Image-Bro­schü­re der Samt­ge­mein­de und Stadt Schüt­torf foto­gra­fier­te. In dem Heft wird dar­über berich­tet, dass Els­kamp als Vor­sit­zen­der des Hei­mat­ver­eins Besu­cher durch die evan­ge­lisch-refor­mier­te Kir­che Schüt­torfs und auf deren Turm führt. Auch ich ließ mich von ihm dort hin­auf­brin­gen, dabei ent­stand die­ses Foto:

Karl-Heinz Elskamp führt auf den Turm der evangelisch-reformierten Kirche in Schüttorf, Foto: Michael Münch 2007

Karl-Heinz Els­kamp führt auf den Turm der evan­ge­lisch-refor­mier­ten Kir­che in Schüt­torf, Foto: Micha­el Münch 2007

Mitt­ler­wei­le habe ich durch Recher­che auf der Web­site radiomuseum.org her­aus­be­kom­men, dass es sich bei dem Radio um ein Lorenz “Lich­ten­stein” aus dem Modell­jahr 1952/53 han­delt. Der Plat­ten­spie­ler ist über die Bil­der­su­che bei Goog­le recht schnell zu fin­den - ein Dual 1002E, den gab es ab 1952/53.

Wesent­lich spä­ter wird auch das Bild ganz oben nicht ent­stan­den sein. Ein Foto beim Bedie­nen eines sol­chen Geräts ent­steht nor­ma­ler­wei­se nur aus dem ers­ten Besit­zer­stolz her­aus, aus Spaß am neu­en Ton­mö­bel - kein Wun­der: allein das Radio kos­te­te knapp über 300 DM, unglaub­lich viel Geld für die dama­li­ge Zeit.

Mein Dank gilt Karl-Heinz Els­kamp für das Zur­ver­fü­gung­stel­len des Fotos und mei­nem Hör­abendfreund Ber­ni, selbst Schüt­tor­fer, für die Ver­mitt­lung. Schon 2007 war er es, der mich mit Karl-Heinz Els­kamp bekannt mach­te.

Eine Antwort hinterlassen

Sie können diese HTML-Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>