Die 10 neuesten Beiträge

Kommentare

Kom­men­tare schalte ich frei, nach­dem ich sie mir ange­se­hen habe. Dabei kann es zu klei­nen Ver­zö­ge­run­gen kom­men.

Wegen ver­stärk­ten Auf­kom­mens von Kom­men­tar-Spam habe ich ein Plugin instal­liert, das sol­che Stö­run­gen unter­bin­den soll. Sollte ein berech­tig­ter Kom­men­tar nicht eini­ger­ma­ßen zeit­nah von mir frei­ge­schal­tet wer­den, ist er viel­leicht dem Plugin zum Opfer gefal­len. In die­sem Fall bitte per Email nach­ha­ken!

Neueste Kommentare

MiMü am 26.November 2015:

Danny Boy (Londonderry Air)

Manch einer hält Sentimentalität für ein kitschiges Gefühl und da ist sicher einiges Wahre dran. Gelegentlich jedoch mag ich mir eine Anwandlung von Rührung durchaus erlauben. Ein zuverlässiger Auslöser für diesen Gemütszustand ist – für mich – die vermutlich an der Schwelle zum 17. Jahrhundert komponierte Melodie Londonderry Air, die im Jahr 1910 mit einem Text versehen wurde und seitdem unter dem Namen Danny Boy bekannt ist. In dem Lied geht es um Abschied von einem geliebten Menschen und die Hoffnung aufs Wiedersehen.

Viele bekannte Künstler haben sich des Liedes angenommen; allein in meiner Sammlung finde ich mehr als zehn Versionen, von denen mir die des späten Johnny Cash von der CD American IV: The Man Comes Around wohl die Liebste ist.

Die 1996 erschienene britische Sozial-Tragikomödie „Brassed Off“ beschreibt die Situation der Kumpel und ihrer Familien in den britischen Bergbaustädten Mitte der 90er Jahre. Zechen werden geschlossen, tausende Bergleute verlieren ihre Arbeit. Viele Mitglieder der fiktiven Bergarbeiter-Blaskapelle „Grimby Colliery Band“, angeführt vom kämpferischen Danny (Pete Postlethwaite), sehen vor dem Hintergrund der Schließung ihrer Zeche auch keinen Sinn mehr in der Musik. Schließlich bricht der gesundheitlich schwer angeschlagene Danny zusammen und landet im Krankenhaus. Darauf entspinnt sich im Film folgende Szene, bei der ich auch schon mal ein Tränchen verdrückt habe:


Gestern in einer kleinen Dorfkirche in Ostwestfalen. Schon lange vor Beginn der Trauerfeier für einen lieben Menschen nimmt unsere Familie in den reservierten ersten Bankreihen Platz. Es ist noch Zeit, es läuft leise Musik.

Und da ist es wieder … Londonderry Air … Danny Boy …


And when ye come, and all the flow’rs are dying
If I am dead, as dead I well may be
Ye’ll come and find the place where I am lying
And kneel and say an Ave there for me.

And I shall hear, though soft you tread above me
And all my grave will warmer, sweeter be
For you will bend and tell me that you love me,
And I shall sleep in peace until you come to me.