Die 10 neuesten Beiträge

  • Warum gibt es Musik?

    Warum gibt es Musik?

    Der Dich­ter und Sän­ger Hein­rich von Mei­ßen, gen. Frau­en­lob, aus dem Codex Manes­se (via wiki­me­dia …mehr
  • Frohe Ostern! - und ein Osterei vom Audionisten …

    Frohe Ostern! - und ein Osterei vom Audionisten …

    Ostern beim Audion­is­ten. Foto © Micha­el Münch GRANDE - drei Triodenwatt für Liebhaber Ein Aprilscherz? …mehr
  • Miller vs. Maxwell

    Miller vs. Maxwell

    John Mil­ton Mil­ler, 1882-1962 (Bild via Wiki­me­dia Com­mons - gemein­frei) James Clerk Max­well, 1831-1879 (Bild …mehr
  • Endlich mal was über Lautsprecher!

    Endlich mal was über Lautsprecher!

    Altec 420A (hinten) und SABA Permadyn 19-200 5298 U 8 (vorn) - Foto © Michael …mehr
  • Breitband-Diskussion - die Zweite

    Heu­te erreich­te den Audion­is­ten ein Kom­men­tar zum Bei­trag “Breit­band-Dis­kus­si­on”. Ein Leser die­ses Blogs hat­te Götz …mehr
  • Breitband-Diskussion

    Breitband-Diskussion

    Nach wie vor reibt sich ein Teil der Leserschaft an den im Buch "Höchst empfindlich" …mehr
  • Werkbuch für Jungen – eine Fundgrube des Analogen

    Werkbuch für Jungen – eine Fundgrube des Analogen

    Erst­mals ver­öf­fent­licht im Vor­gän­ger-Blog “der Radion­ist” am 15.02.2012 aus: Werk­buch für Jun­gen © Otto Mai­er …mehr
  • Kehraus

    Kehraus

    Gele­gent­lich tut es gut, den Brow­ser­cache zu lee­ren, den Desk­top des Rech­ners auf­zu­räu­men, tem­po­rä­re Daten …mehr
  • Ein Dreher für den rookie

    Ein Dreher für den rookie

    Der roo­kie bin ich und dies ist mein neu­er Plat­ten­dre­her … Als in der Ade­nau­er-Ära …mehr
  • Musik als Heiler

    Musik als Heiler

    Musik, eingesetzt in der Therapie - Foto & © by Michael Münch Wir sind im …mehr

Kommentare

Kom­men­ta­re schal­te ich frei, nach­dem ich sie mir ange­se­hen habe. Dabei kann es zu klei­nen Ver­zö­ge­run­gen kom­men.

Wegen ver­stärk­ten Auf­kom­mens von Kom­men­tar-Spam habe ich ein Plug­in instal­liert, das sol­che Stö­run­gen unter­bin­den soll. Soll­te ein berech­tig­ter Kom­men­tar nicht eini­ger­ma­ßen zeit­nah von mir frei­ge­schal­tet wer­den, ist er viel­leicht dem Plug­in zum Opfer gefal­len. In die­sem Fall bit­te per Email nach­ha­ken!

MiMü am 13.März 2016:

Nick Hornby - 31 Songs (2002)

"Ich gebe mir natürlich Mühe, nicht an Gott zu glauben, aber manchmal geschieht in der Musik, in bestimmten Songs etwas, das mich stutzig macht, mich aufhorchen lässt. Wenn sich die Dinge zu mehr als ihrer Summe addieren, wenn die erzielte Wirkung unerklärlich ist, dann bewegen sich Atheisten wie ich auf dünnem Eis."

Nick Hornby, "31 Songs"

Nick Hornby, 31 Songs (Buch 2002) Nick Hornbys 31 Songs gehört sicher zum Besten, was an Geschriebenem über Musik in meinem Bücherregal steht. Der Verfasser so lesenswerter Romane wie High Fidelity oder About A Boy ist ohnehin blitzgescheit. Am Beispiel seiner favourites dröselt er akribisch auf, was ein Popsong haben muss, um uns als Hörer irgendwo tief innen drin den Kick zu verpassen. Das langweilt in keinem Moment. Wie nebenbei entsteht in der Zusammenschau 31 kurzer Essays ein faszinierender Abriss darüber, was populäre Musik für bewusst hörende Menschen bedeuten kann.

Um Nutzen aus Hornbys Gedanken zu ziehen, muss man die Songs auf der Playlist dieses Buches nicht mögen, nicht einmal kennen.

Sehr, sehr lesenswert!

Eine Antwort hinterlassen

Sie können diese HTML-Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>