Die 10 neuesten Beiträge

Kommentare

Kom­men­tare schalte ich frei, nach­dem ich sie mir ange­se­hen habe. Dabei kann es zu klei­nen Ver­zö­ge­run­gen kom­men.

Wegen ver­stärk­ten Auf­kom­mens von Kom­men­tar-Spam habe ich ein Plugin instal­liert, das sol­che Stö­run­gen unter­bin­den soll. Sollte ein berech­tig­ter Kom­men­tar nicht eini­ger­ma­ßen zeit­nah von mir frei­ge­schal­tet wer­den, ist er viel­leicht dem Plugin zum Opfer gefal­len. In die­sem Fall bitte per Email nach­ha­ken!

Neueste Kommentare

29. Januar 2010

Hörabend-Premiere bei mir

Beim ers­ten Hör­abend gab es noch keine Regeln. Fünf ent­hemmte Musik­freunde leg­ten in wil­der Rei­hen­folge Plat­ten auf, als wär’s ein Wett­be­werb. Hier so etwas wie eine Play­list, so weit sich die Dinge noch nach­voll­zie­hen las­sen:

Armin:

  • Edvard Grieg – Peer Gynt, Mor­gen­stim­mung
  • 5Live – Little By Little
  • Gus­tav Holst – The Pla­nets: Jupi­ter, The Brin­ger Of Jol­lity
  • Sting – Gabri­els Message
  • Sting – Soul Cake

Gert:

  • Cold­play – Viva La Vida (Live)

Michael:

  • Pre­miata For­ne­ria Mar­coni – Pen­in­sula
  • Pre­miata For­ne­ria Mar­coni – Maes­tro Della Voce
  • Pat Metheny & Anna Maria Jopek – Mana Mie­nia (So May It Secretly Begin)
  • Pat Metheny & Anna Maria Jopek – Pio­senka Dla Sta­sia (A Song For Stas)

MiMü:

  • Kari Brem­nes – Pas­se­lig Dose
  • Lee Ritenour – White Water
  • Joe Jack­son – Heart Of Ice
  • Johnny Cash – Soli­tary Man
  • Johnny Cash – We’ll Meet Again
  • Wolf Maahn – Ich wart‘ auf Dich
  • Mum­ford & Sons – Little Lion Man
  • Mum­ford & Sons – After The Storm
  • Aphro­di­tes Child – ∞ (Infi­nity)

Tho­mas:

  • Gre­gor Hil­den – Slabo Days
  • Paris – Pale Horse, Pale Rider
  • Phan­tom Band – You Inspi­red Me
  • Van Mor­r­i­son – Some­ti­mes I Feel Like A Mother­less Child
  • Van Mor­r­i­son – Lonely Ave­nue
  • Rob­bie Robert­son – Some­where Down The Crazy River
  • Sop­with Camel – Orange Peel
  • Lee Clay­ton – I Ride Alone
  • Lee Clay­ton – 10000 Years / Sexual Moon
  • Matamá – Win­ter­liebe