Neueste Beiträge

Kommentare

Kom­men­ta­re schal­te ich frei, nach­dem ich sie mir ange­se­hen habe. Dabei kann es zu klei­nen Ver­zö­ge­run­gen kom­men.

Wegen ver­stärk­ten Auf­kom­mens von Kom­men­tar-Spam habe ich ein Plug­in instal­liert, das sol­che Stö­run­gen unter­bin­den soll. Soll­te ein berech­tig­ter Kom­men­tar nicht eini­ger­ma­ßen zeit­nah von mir frei­ge­schal­tet wer­den, ist er viel­leicht dem Plug­in zum Opfer gefal­len. In die­sem Fall bit­te per Email nach­ha­ken!

MiMü am 21.November 2012:

Lieber Greg Lake,

heu­te bekam ich einen gehö­ri­gen Schreck: als ich an nichts Böses den­kend im Bau­markt an den Rega­len ent­lang­schlen­der­te, um noch ein paar Schrau­ben und Klein­tei­le für ein Röh­ren­ver­stär­ker-Pro­jekt zusam­men zu suchen, hau­te mir unver­mit­telt die Musik­be­rie­se­lungs­an­la­ge Dein unsäg­lich kit­schi­ges “I Belie­ve In Father Christ­mas” um die Ohren.

Als Bal­la­densän­ger auf der ers­ten Plat­te In The Court Of The Crim­son King von King Crim­son hast Du mir noch sehr gefal­len. Spä­ter - bei Emer­son, Lake & Pal­mer - sangst Du in ähn­li­chem Stil sol­che herr­li­chen Songs wie “Lucky Man” oder “From The Begin­ning”. Da war’s noch in Ord­nung. Aber spä­tes­tens ab Works Vol.I, dem ers­ten etli­cher schlech­ter ELP-Alben, wur­den Dei­ne Bei­trä­ge uner­träg­lich schmal­zig. Und auf Works Vol.II - dem künst­le­ri­schen Aus­ver­kauf einer einst pro­gres­si­ven, inno­va­ti­ven Band - triebst Du’s mit “I Belie­ve In Father Christ­mas” auf die Spit­ze in die Gru­be. Ein jäm­mer­li­ches Lied­chen auf einem ärger­lich schlech­ten Album.

Und jetzt spie­len sie Dich im Bau­markt, um die armen Kun­den zu berie­seln. Kann’s einem Song noch schlech­ter erge­hen?

Eine Antwort hinterlassen

Sie können diese HTML-Tags verwenden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>