Neueste Beiträge

Kommentare

Kommentare schalte ich frei, nachdem ich sie mir angesehen habe. Dabei kann es zu kleinen Verzögerungen kommen.

Wegen verstärkten Aufkommens von Kommentar-Spam habe ich ein Plugin installiert, das solche Störungen unterbinden soll. Sollte ein berechtigter Kommentar nicht einigermaßen zeitnah von mir freigeschaltet werden, ist er vielleicht dem Plugin zum Opfer gefallen. In diesem Fall bitte per Email nachhaken!

MiMü am 22.Oktober 2015:

05. April 2013

10. Hörabend! – bei Thomas

Ich beginne den Hörabend mit einem Gewinnspiel. Zu gewinnen gibt’s eine Best Of-Doppel-CD von Bob Dylan. Das Spiel geht so: Ich spiele zehn Musiktitel. Sieben davon sind Coverversionen von Dylan-Titeln, die restlichen drei nicht. Die Hörabend-Freunde sollen diese drei Kuckuckseier herausfinden. Jeder bekommt diese Liste zum Ankreuzen:

  • Manfred Manns Earth Band – Father Of Day, Father Of Night
  • Patti Smith – Changing Of The Guards
  • The Tallest Man on Earth – A Lion’s Heart
  • Jeff Buckley – Mama, You Been On My Mind
  • Barry McGuire – The Sins Of The Family
  • Georg Ringsgwandl – Nix Mitnehma
  • Adele – Make You Feel My Love
  • The Walker Brothers – Love Minus Zero
  • The Byrds – Turn! Turn! Turn!
  • Robyn Hitchcock – Visions Of Johanna

Armin und Thomas müssen Hölzchen ziehen, da sie bei der Auswertung auf gleiche Trefferzahl kommen – Armin hat Glück und kriegt die Doppel-CD. Die Lösung des Rätsels gibt’s am Fuß dieser Seite.

Nach mir legt Armin auf:

  • Lisa Batiashvili (Violine) – Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann
    Johannes Brahms – Concerto for Violin and Orchestra in D major op. 77, 3. Satz
  • Lisa Batiashvili (Violine) – Alice Sara Ott (Piano)
    Clara Schumann – Three Romances for Violin and Piano op. 22
  • Robert Schumann – Rheinische Symphonie, Sätze 2 und 5
    (Paavo Järvi, Deutsche Kammerphilharmonie)

Nächster ist Berni:

  • Pharoah Sanders – Kazuko
  • Herbie Mann – Comin´ Home Baby
  • John Mayall – Full Speed Ahead
  • Donovan – The Tinker And The Crab
  • Donovan – I’ll Try For The Sun
  • Eric Clapton – We’re All The Way
  • Eric Clapton – Greyhound Bus
  • Alvin Lee – Still On The Road To Freedom
  • Alvin Lee – I’m A Lucky Man

Schließlich Thomas´ Liste:

  • Jan Garbarek – The Healing Smoke
  • Chick Corea – Sometime Ago/La Fiesta (Auszug: min 5:00 bis 17:30)
  • Camel – Sanctuary / Fritha / The Snow Goose / Friendship / Migration / Rhayader Alone
  • John Cale – Andalucia
  • Pavlov’s Dog – Mersey
  • Jackson Browne – My Personal Revenge
  • New Eyes – These Words Of Love
  • Mink De Ville – Slow Drain
  • Talking Heads – Mr. Jones
  • Orishas – Barrio
  • Senor Coconut – Smoke On The Water

Wer nun wissen möchte, welche drei der von mir aufgelegten Musikstücke nicht von Bob Dylan geschrieben wurden, möge noch ein wenig nach unten scrollen:

Die nachfolgenden Titel enstammen nicht der Feder Bob Dylans:

  • A Lion’s Heart vom Tallest Man On Earth stammt vom „hochgewachsenen Mann“ Kristian Matsson selbst – dabei klingt er wie ein ebenso guter kleinerer Bruder Dylans, sowohl in Sachen Komposition als auch und vor allem wegen seiner quäkigen Stimme. Da lässt man sich leicht täuschen …
  • The Sins Of The Family mutet tatsächlich an wie ein echtes Dylan-Stück, ist aber keins. Geschrieben wurde der Titel von P. F. Sloan, gesungen von Barry McGuire, der vor allem für seinen Hit Eve Of Destruction bekannt ist.
  • Turn! Turn! Turn! ist ein Titel von Pete Seeger. Bekannt wurde er durch The Byrds, die mit dem Dylan-Titel Mr. Tambourine Man ebenfalls einen Hit hatten. Sowas ist schnell verwechselt …

Ach, übrigens: Nix Mitnehma ist die deutsche Adaption des Dylan-Titels Gotta Serve Somebody.